PulsRaum

Newsletter Nr. 1

Hallo,

jetzt kommt endlich unser erster Newsletter
————————————–
* Stand der Dinge
* Voraussichtlicher Start
* Finanzierung
* Presse
* APE
————————————–

* Stand der Dinge *

Durch unsere Ankündigung ein Volksbegehren zu Neuwahlen des Berliner Abgeordnetenhauses zu starten, haben wir ein überwältigendes Medienecho erhalten.
Alle Zusendungen und Reaktion auf unsere Initiative haben uns bestärkt, den Antrag zum Volksbegehren zu starten.
Unsere Basis haben im PulsRaum am Kottbusser Damm aufgeschlagen (mehr dazu unter Finanzierung).
Wir werden voraussichtlich vor dem richtigen Start ein großeres Treffen veranstalten, um euch auch teilweise persönlich kennen zu lernen.
Für das Volksbegehren werden neben den Initiatoren Felix Herzog und Martin Wittau, Rebekka Kurpiers-Stahl, Peter Mitscherling und Susanne Smith-Hinz die Vertrauenspersonen sein.

* Voraussichtlicher Start *

Derzeit wird von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport die gesetzlich vorgeschriebene Kostenschätzung für vorgezogene Neuwahlen ermittelt.
Der Entwurf für eine Unterschriftenliste ist bereits so gut wie fertig.
Spätestens zu Mitte März werden wir die Listen zum Download anbieten und über das Internet verbreiten können.

* Finanzierung *

Wie viele wissen ist Engagement nicht kostenlos.
Wir arbeiten komplett ehrenamtlich jedoch müssen unsere Kampagnenräume im PulsRaum (Kottbusser Damm 25-26, 10967 Berlin) finanziert werden.
Daher bitten wir um Spenden an

Nama Rupa e.V.
IBAN DE59500310001006297010
BIC TRODDEF1
Triodos Bank Deutschland
Verwendungszweck: Spende

Insbesondere Unterstützerinnen und Unterstützer außerhalb von Berlin können dadurch maßgeblich für den Erfolg beitragen.
Jede Spende hilft. Insgesamt müssen jedoch bis Monatsende noch knapp 1000 € finanziert werden.

* Presse *

Die Berichterstattung hat die Lokalteile von vielen Zeitungen erreicht und auch auf ARD, ZDF und N24 würde über die Initiative “Wowereit Rücktritt” berichtet.
Am kommenden Donnerstag sind wir um 21:45 Uhr bei Kontraste auf ARD zu sehen. 
Hier sind ein paar Links zu längeren Artikel über “Wowereit Rücktritt”, die “APE” und über uns Initiatoren:
Tagesspiegel: “Volksbegehren gegen Klaus Wowereit – Die Zwei von der Beschwerdestelle”
Berliner Zeitung: “Den Leuten stinkt Wowereits Arroganz”
RBB: “Volksbegehren zur Neuwahl des Abgeordnetenhauses – Wie ein Bayer und ein Badener Wowereit absetzen wollen”

* APE *

Inzwischen haben wir uns als “APE – Außerparlamentarische Ergänzung” formiert und wollen auch weiterhin unseren gewählten Vertreterinnen und Vertretern während der laufenden Legislaturperiode auf die Finger schauen.
Unsere aktuellen konkreten Themen sind die Direktwahl des Regierenden Bürgermeisters und wir treten für Wahlberechtigung für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger ohne deutsche Pass ein.

Vielen Dank für eure (auch finanzielle) Unterstützung!

Neben dem Newsletter werden wir euch über
FacebookTwitter und über die Homepage www.wowereit-ruecktritt.de
auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße
Felix Herzog
Kontakt zu APE:
Felix Herzog
Tel.: 030 23 13 67 41
Martin Wittau
Tel.: 0176 96 51 70 65
E-Mail: kontakt@wowereit-ruecktritt.de

„APE – Außerparlamentarische Ergänzung“
c/o Pulsraum
Kottbusser Damm 25
10967 Berlin

Volksbegehren für Neuwahlen in Berlin – Antrag auf Kostenschätzung eingereicht

Presseinformation vom 17.02.2014

Soeben wurde der “Antrag auf Kostenschätzung für vorgezogene Neuwahlen des Berliner Abgeordnetenhauses” in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport eingereicht. Dieser ist nötig, damit Unterschreibende die Kosten erfahren. Da zum Zeitpunkt der möglichen Neuwahlen b ereits über die Hälfte der Legislaturperiode abgelaufen ist, müssten die zusätzlichen Kosten verhältnismäßig gering ausfallen.

Wir rechnen, damit dass wir innerhalb der nächsten zwei Wochen eine ordnungsgemäße Unterschriftenliste zum “Antrag eines Volksbegehrens für vorgezogene Neuwahlen des Berliner Abgeordnetenhauses” in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport erstellen werden.

Wir gegen davon aus, dass der Ältestenrat des AGH am Dienstag sich für eine aktuelle Stunde über die Steueraffäre entscheiden wird. Martin Wittau und Felix Herzog werden am Donnerstag zwischen ca. 13 Uhr und 15 Uhr im AGH anwesend sein und stellen uns gerne Ihren Fragen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne ansonsten zur Verfügung:
Felix Herzog
Tel.: 030 23 13 67 41 / 0176 100 32 43 1
Martin Wittau
Tel.: 0176 96 51 70 65
E-Mail: kontakt@wowereit-ruecktritt.de

„APE – Außerparlamentarische Ergänzung“
c/o Pulsraum
Kottbusser Damm 25
10967 Berlin

IMG_20140217_134659ape_wr_antrag-kostenschätzung_verpixelt_kleiner